Sie sind hier: Startseite

Politischer Aschermittwoch mit Günther H. Oettinger

Geschrieben am 11.02.16
2016-02-10 Pol.Aschermittwoch_HP

Volles Haus im „HdoT“ in Walldürn. Für gute Unterhaltung sorgte die Trachtenkapelle Höpfingen.

Walldürn. Am Aschermittwoch kamen über 150 interessierte Bürgerinnen und Bürger zum politischen Schlagabtausch in das „Haus der offenen Tür“ nach Walldürn.

EU-Kommissar Günther H. Oettinger und der hiesige Landtagsabgeordnete Peter Hauk zeigten vor voll besetztem Haus die mit klaren Worten und deutlichen Positionen wenige Wochen vor der Landtagswahl am 13. März unsere politischen Ziele für Baden-Württemberg und die Alternativen zur Politik der grün-roten Landesregierung auf.

Den Bericht zur Veranstaltung lesen Sie auf FNWeb




Kreisvorstand diskutiert Flüchtlingssituation im Landkreis

Geschrieben am 29.01.16

Dallau. Mit der aktuellen Situation der Unterbringung, Versorgung und Integration der Flüchtlinge in den Städten und Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises beschäftigte sich der CDU-Kreisvorstand anlässlich seiner ersten Vorstandssitzung im neuen Jahr.

Aktuell sind 1.800 Personen in der vorläufigen Unterbringung im Landkreis untergebracht, weitere 450 Personen sind in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Hardheim beherbergt. „Bei uns läuft es besser, als in anderen Landkreisen“, so Landrat Dr. Brötel gleich zu Beginn seines Vortrags. Die Herausforderung der Flüchtlingsunterbringung im Landkreis, werde dank der guten Zusammenarbeit zwischen Landkreis und Kommunen, sehr gut gemeistert. Der Dank gilt den Ehrenamtlichen, die sich kreisweit bei dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe einbringen. Darüber hinaus gebühre ein großer Dank auch den vielen Hauptamtlichen im Landratsamt und den Gemeindeverwaltungen, die sich in den letzten Monaten Übergebühr bei dieser Thematik einbrachten, führte Brötel aus. Zwar seien nicht alle Ziele erreichbar gewesen, wie die jetzige Belegung in Interimsunterkünften mit Leichtbauhallen in Mosbach und Buchen zeige. Allerdings sei es dadurch gelungen, die oberste Prämisse, eine Belegung von Turn- und Sporthallen zu verhindern.  mehr… 




Markus Kircher führt CDU Neunkirchen

Geschrieben am 29.01.16

Mitglieder geehrt – Angela Grimm nach 30 Jahren verabschiedet

Bild 4-1, HV neunkirchen

Neunkirchen. Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen lud der CDU-Gemeindeverband in das Gasthaus „Zur Rose“. Nach der Begrüßung und den Berichten erklärte die Vorsitzende Angela Grimm, bei der Neuwahl nicht mehr zur Verfügung zu stehen und das Amt nach 30 Jahren an der Spitze der Neunkircher CDU in jüngere Hände zu geben.

Die Vorstandsneuwahlen ergaben unter Leitung von Kreisgeschäftsführer Jan Inhoff:  mehr… 




Breitbandprojekt ist „Sternstunde für den Landkreis“!

Geschrieben am 15.01.16

CDU-Fraktion kritisiert grün-rote Landesregierung: Stillstand bei Straßenbau und Schienenverkehr

breitbandNeckar-Odenwald-Kreis. Zu Beginn der Sitzung hatte Neser unter dem Beifall der Fraktion Landrat Dr. Achim Brötel und seinen Mitarbeitern für die Umsetzung des flächendeckenden Breitbandausbaus gedankt. Die Vertragsunterzeichnung mit der Telekom sei „eine Sternstunde“ für den Landkreis. „Von nichts kommt aber auch nichts“; viel Vorarbeit sei notwendig gewesen, dieses Projekt als erster Landkreis in Baden-Württemberg umsetzen zu können. Dass das Land diesen für den Ländlichen Raum kostengünstigeren und schnelleren Weg im Gegensatz zu anderen Bundesländern nicht fördere, sei nicht verständlich.

Bei ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr legte die CDU-Kreistagsfraktion die Schwerpunkte ihrer Fraktionsarbeit fest. Im Vordergrund steht zunächst die Landtagswahl am 13. März, wo man sich für den Ländlichen Raum den dringend notwendigen Regierungswechsel erhofft.

 mehr… 




„Karlsruher Erklärung ist ein wichtiger Schritt!“

Geschrieben am 18.12.15

Neckar-Odenwälder Delegation zum Bundesparteitag der CDU in Karlsruhe

2015-12-15 BPT Delegierte BM Gröhe_hp

Am Rande des Bundesparteitags konnten die Delegierten ein gesundheitspolitisches Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (mitte) führen.

Karlsruhe. Die Delegierten waren sich am Ende des Parteitags einig: „Die geschlossene Haltung der CDU zeigt ein weiteres Mal, dass sich die CDU als Volkspartei versteht und dass sie Verantwortung und Führungsstärke zeigt, wenn die Bevölkerung nach Lösungen verlangt“, so die nach Karlsruhe gereisten Delegierten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis, darunter die Bundestagsabgeordneten Alois Gerig, Margaret Horb und Nina Warken, Landtagsabgeordneter Peter Hauk, Bürgermeister Markus Haas und Kreisgeschäftsführer Jan Inhoff.

Im Mittelunkt des Parteitags standen Beratungen über die Asyl- und Flüchtlingsthematik. Deren Ziele wurden in der mit überwältigender Mehrheit beschlossen „Karlsruher Erklärung zu Terror und Sicherheit, Flucht und Integration““ zusammengefasst. Die CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel appellierte in ihrer Rede an die über 1.000 Delegierten und die christlichen Grundwerte der CDU, welche gerade in solchen Momente auf ihrem Prüfstand stünden. „Wir nehmen die Sorgen der Menschen ernst“, betonte die Kanzlerin. Denn auch ein so reiches Land wie Deutschland sei irgendwann überfordert, wenn die Zahl der Flüchtlinge dauerhaft so hoch bleibe. Und dem werden wir mit dieser Erklärung gerecht.“  mehr… 



Stadt- und Gemeindeverbände der CDU Neckar-Odenwald online:

CDU Adelsheim CDU Elztal CDU Obrigheim CDU Walldürn
CDU Aglasterhausen CDU Hardheim CDU Ravenstein CDU Zwingenberg
CDU Billigheim CDU Haßmersheim CDU Schwarzach
CDU Buchen CDU Mosbach CDU Waldbrunn
© Kreisverband – CDU Neckar-Odenwald 2010-2017 | 74821 Mosbach | Impressum